Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten e.V.

UNT-2945

Max-Planck-Institut für marine Mikrobiologie

Max-Planck-Institut
für marine Mikrobiologie

Celsiusstraße 1
28359 Bremen

Telefon: 0421 2028-50
Fax: 0421 2028-580
E-Mail:
WWW:

Unternehmensüberblick

Fertigungsschwerpunkte, Dienstleistungsangebote:
Schwergewicht der Forschung liegt auf der Untersuchung von Stoffumwandlungen, Bakterien und bakteriellen Prozessen in den Sedimenten der Meere;
Arbeitsgebiete in Stichworten: Anoxische Habitate, Bakterien, Bakteriengemeinschaften, Biogeochemie, DNA-Sonden, Eisenmineralien, Geochemische Stoffkreisläufe, Gradienten, Kultivierung von Bakterien, Meereshabitate, Meeressedimente, Mikrobiologie, Mikrosensoren, Molekulare Ökologie, Optische Sensoren, Sauerstoff, Schwefelmineralien, Stoffflüsse;
Know-how-Transfer (auf Ausgabenbasis) im Bereich der mikrobiologischen und ökologischen Forschung (insbesondere meeresbezogen)
Technologieeinsatz:
Hochauflösende elektrochemische und optische Mikrosensoren, Durchflußcytometrie, Konfokale Laserscanning-Mikroskopie, Nucleinsäure(DNA)-Sondentechnik, spezielle Kultivierungsverfahren, tiefseetüchtige automatische Unterwassermessgeräte, Simulationsanlage für Meereswasserströmungen (Strömungsbecken), Chromatographen, Massenspektrometer
Know-how:
Enwicklung von elektrochemischen und optischen Mikrosensoren, Entwicklung von Nucleinsäure(DNA)-Sonden zum Nachweis von Bakterien, Untersuchung des Wachstums diverser Bakterien (nicht pathogen)
Anmerkungen:
Know-how-Transfer bevorzugt abzuwickeln über Garching Innovation GmbH, München, außerdem enge Kooperation mit PreSens GmbH in Neuburg (Donau)
Messebeteiligungen:
Wochen der Meeresforschung Bremen

Letzte Aktualisierung des Profils am 16.03.2016.

 
 
REGISonline.de basiert auf Unternehmensdaten aus: REGISonline.de
© 2016 regio gmbh